Zweck des Vereins ist die ideelle Unterstützung und Förderung des 'Kino Toni' in Berlin-Weißensee. Er will ein Bindeglied zwischen dem 'Kino Toni' und der Öffentlichkeit sein sowie die Zusammenarbeit des 'Kino Toni' mit der Bevölkerung (im Bezirk Pankow und auch darüber hinaus), mit dem Berliner Film- und Fernsehverband e.V., dem Filmverband Brandenburg e.V. und auch dem Landesverband Berlin/Brandenburg des Bundesverbandes Deutscher Filmautoren (BDFA) e.V. sowie anderer Organisationen pflegen.

Webseite 

Logo Verein Werden Sie Mitglied im Verein! Jahresbeitrag nur 30,00 EUR. Damit unterst├╝tzen Sie nicht nur den Verein, sondern auch unser Kino Toni.
Aufnahmeantrag unter Download herunterladen und per Mail senden an freunde.kinotoni@googlemail.com. Danke

Sie k├Ânnen das Kino Toni weiterhin unterst├╝tzen:
Diese Spenden werden f├╝r Sonderveranstaltungen, welche der Verein organisiert, genutzt und kommen ausschliesslich dem Kino Toni zugute.
Bei < 300,00 EUR gen├╝gt der Einzahlungsbeleg, bei Spenden > 300,00 EUR erhalten Sie eine Spendenbescheinigung.

Bei Spenden ├╝ber 300,00 EUR bitte unbedingt die Anschrift mit angeben.

IBAN: DE 40 100 500 000 1906 357 62
BIC: BELADEBEXXX
Kontoinhaber: Verein der Freunde des `Kino Toni` e.V.
Betreff: Spende Sonderveranstaltungen

Vielen Dank an alle Spender.
Bleiben Sie alle gesund!

Rainer H├Ąsselbarth

 

Nachbetrachtung18.09.2023 20:00 Uhr 

Foto Dennis Lenz Wei├čenseer Kultursommer 2023 im Kino Toni (Tonino).
Internationale Kurzfilme Best of vom KurzFilmFestival "Ein Fenster zum Osten - Nachbarn bei Freunden"

Er├Âffnung und Begr├╝├čung:
Dennis Buchner. Vizepr├Ąsident des Berliner Abgeordnetenhauses und 1. Vorsitzender des Vereins der Freunde des ┬┤Kino Toni┬┤ e.V.

Rainer H├Ąsselbarth gab in seinem Statement an, dass in den mehr als 20 Jahren f├╝r das KurzFilmFestival ca. 3500 Filme, vorrangig aus Mittel- und Osteuropa eingereicht wurden. Die heutige Auswahl umfasst 11 Filme mit einer Laufzeit von ca. 55 Minuten, davon auch drei Minutenfilme. Alle drei Minutenfilme wurden ÔÇ×WeltmeisterÔÇť beim jeweiligen World Movie Cup (UNICA).
Die Veranstaltung war gut besucht. das Tonino war fast ÔÇ×ausverkauftÔÇť.

Anschlie├čend gab es noch einen Sektempfang. Bei guten Gespr├Ąchen wurde einhellig der Wunsch ge├Ąu├čert, doch eine weitere Veranstaltung zu organisieren.

┬ęalle Fotos: Veiko H├╝bner

 

nd Filmclub November 202329.11.2023 18:00 Uhr 

"ABF-Memorien" (DEFA-Dokumentarfilm 1993, 90 min)

"Arbeiter- und Bauernkinder an die Universit├Ąt!"
Mit diesem Aufruf wollte man nach dem Zweiten Weltkrieg im Osten Deutschlands ein Zeichen f├╝r eine gerechtere Welt setzen. Der Film zeigt einige von jenen ├╝ber 20.000 Absolventen, die dem Aufruf gefolgt sind und einige ihrer Lehrer. 1962 wurden die 1949 gegr├╝ndeten Arbeiter-und-Bauern-Fakult├Ąten (ABF), die sich u. a. in Berlin, Leipzig, Greifswald, Karl-Marx-Stadt und Weimar befanden, wieder geschlossen.

In den fast 90 Minuten sind eine Vielzahl ehemaliger Studenten und Dozenten auf historischen Fotografien und in Filmausschnitten zu sehen. Aber Karlheinz Mund, selbst Absolvent der ABF, gelingt es auch, mehrere von ihnen f├╝r diesen Film vor die Kamera zu bekommen.

Gespr├Ąchspartner: Karl-Heinz Mund und Helga Sch├╝tz
Einf├╝hrung und Moderation: Paul Werner Wagner

Eine Filmreihe von nd.DerTag/nd.DieWoche, Kino Toni
und Berliner Film- und Fernsehverband. Mit freundlicher Unterst├╝tzung
von Kulturforum der Rosa-Luxemburg-Stiftung und DEFA-Stiftung.

 

Berliner Filmmontag Ein Polterabend04.12.2023 18:00 Uhr 

Berliner Filmmontag: "Ein Polterabend" (DEFA 1955, fa, 90 min).

Die Posse um den Satiriker Adolf Glasbrenner spielt im Berlin des Jahres 1849. Der demokratische Publizist, genannt Brennglas, steht im Begriff, die Schauspielerin Adele Peroni zu heiraten. Doch die ger├Ąt zwischen die Fronten ihres fortschrittlichen Br├Ąutigams und der preu├čischen Reaktion. Und der Kultusminister glaubt, Brennglas in der Falle zu haben: Entweder Adele unterschreibt einen Vertrag mit dem K├Âniglichen Schauspielhaus, wodurch die Ehe f├╝r den Demokraten kompromittierend w├╝rde, oder er verhaftet Brennglas. Mit eben dieser Haftandrohung zwingt er Adele zur Unterschrift. Am Ende kommt es aber anders.
Der Komiker-Star Curt Bois (1901ÔÇô1991), der als Jude aus Deutschland emigrieren musste und in Hollywood Erfolg hatte, lieferte hier seine erste abendf├╝llende Regiearbeit

Gespr├Ąchspartner: F. B. Habel; Einf├╝hrung und Moderation: Paul Werner Wagner

 

ND Filmclub: Seitensprung13.12.2023 18:00 Uhr 

ND Filmclub: "Seitensprung" (DEFA 1980, fa, 85 min).

Edith und Wolfgang f├╝hren seit vielen Jahren ein recht harmonisches Familienleben in relativem Wohlstand - mit Neubauwohnung und Trabant. Seit f├╝nf Jahren haben sie einen Sohn. Den Seitensprung Wolfgangs vor zw├Âlf Jahren, aus dem es eine Tochter gibt, hat Edith l├Ąngst verwunden. Hin und wieder besucht er die 12-j├Ąhrige Sandra, lediglich seinen Vaterpflichten nachkommend. Doch pl├Âtzlich steht das M├Ądchen vor der T├╝r. Die Mutter ist t├Âdlich verungl├╝ckt. Man nimmt Sandra in die Familie auf und Edith erf├Ąhrt, dass Wolfgang in all den Jahren ein Doppelleben gef├╝hrt hat, das Verh├Ąltnis zu Sandras Mutter nie beendet war. Edith stellt ihn vor die Entscheidung: sie oder Sandra.
Regie: Evelyn Schmidt

Gespr├Ąchspartnerinnen: Evelyn Schmidt und Renate Gei├čler
Einf├╝hrung und Moderation: Paul Werner Wagner

Eine Filmreihe von nd.DerTag/nd.DieWoche, Kino Toni und Berliner Film- und Fernsehverband. Mit freundlicher Unterst├╝tzung von Kulturforum der Rosa-Luxemburg-Stiftung und DEFA-Stiftung.

 

Kurzfilmtag 202321.12.2023 18:00 Uhr 

Kurzfilmtag im Kino Toni (Tonino)

Am 21.12.2023 findet der KURZFILMTAG zum 12. Mal statt. Die AG Kurzfilm ruft daher ganz Deutschland wieder dazu auf, Veranstaltungen f├╝r Ende Dezember zu planen.
Dann n├Ąmlich flackern in der ganzen Republik kurze Filme ├╝ber Kino- und improvisierte Leinw├Ąnde, sowohl drinnen im gem├╝tlichen, dunklen Saal als auch drau├čen an der frischen Luft. Der KURZFILMTAG ruft alle Interessierten dazu auf, im Zeitraum vom 15.-21. Dezember eine oder mehrere Veranstaltungen auf die Beine zu stellen. Im letzten Jahr wurden ganze 569 Veranstaltungen angemeldet, womit der KURZFILMTAG einen neuen Veranstaltungsrekord verzeichnen konnte.

Der Verein der Freunde des ┬┤Kino Toni┬┤ e.V. zeigt ein Kurzfilmprogramm aus dem Festival "Ein Fenster zum Osten - Nachbarn bei Freunden".

Beginn: 18:00 Uhr. Eintritt frei.

Veranstalter: Bundesverband Deutscher Film-Autoren e.V.,
Ausrichter: Verein der Freunde des ┬┤Kino Toni┬┤ e.V.

Trailer KFT 2023 Kino Toni
https://drive.google.com/file/d/18rk87bO9eb_P8CKDx4aAEwxhZ3MDOI1t/view?usp=drive_link

"Das sprichwortliche Gl├╝ck", Dave Lojek, Deutschland
"Vaccam", Jaroslav Nykl, Tschechien
"Schweigen ist Gold", Perspektiva, Russische F├Âderation
"Der Schl├╝ssel", Eduard Pech, Tschechien
"Mai", Maria Reinup, Estland
"Wir m├╝ssen laut schreien", ars cinema berlin, Deutschland
"Sama", Olga Špátová, Tschechien
"Hei├če Schokolade", Fantasia Dresden, Deutschland
"Joga auf Slowakisch", Jan Kuska, Slowakei
"Gl├╝hbirne Hedvika", Jaroslav Nykl, Tschechien

https://kurzfilmtag.com/veranstaltung/7352.html